Christina Jaspers zur neuen Vorsitzenden der Kolpingkapelle Emmeln gewählt

Übergabe des Vorsitzes

Auf ihrer diesjährigen Generalversammlung wurden einige Posten im Vorstand der Kolpingkapelle Emmeln neu besetzt. So übernahm Christina Jaspers das Amt der 1. Vorsitzenden von Martin Schüer, der seit 2015 der Kapelle vorstand. Auch fanden einige Ehrungen verdienter Mitglieder statt.

Gedanken an den Ehrenvorsitzenden Gerd Fenslage

Zu Beginn der Veranstaltung gedachten die Musiker und Musikerinnen zunächst ihres Ehrenvorsitzenden Gerd Fenslage, der kürzlich im Alter von 90 Jahren verstorben war. Fenslage war im Jahr 1969 Gründungsmitglied der Kolpingkapelle gewesen und bekleidete von 1979 bis 1999 das Amt des ersten Vorsitzenden. In seiner Ansprache erinnerte der amtierende Vorsitzende Martin Schüer an die Verdienste Fenslages, der die Kapelle geprägt habe, wie kaum ein anderer. Seine Tatkraft und sein Engagement wirkten bis heute nach. Auch nach dem Ende seiner aktiven Zeit als Musiker im Jahr 2009 sei er der Kapelle stets verbunden gewesen. Mit Gerd Fenslage, so Schüer, habe man nicht nur einen verlässlichen Ratgeber und Mentor verloren sondern auch einen guten Freund.

 

Rückblick und Neuwahlen

In ihrem Corona bedingt übersichtlichen Rückblick auf das Geschäftsjahr 2021 hob Schriftführerin Anja Krallmann einige Ständchen zu runden Geburtstagen und den Grillabend im September hervor, bei dem auch der langjährige Dirigent Markus Krüger aus seinem Amt verabschiedet worden war. Weitere Highlights eines erneut Schützenfest-losen Jahres seien ein Nachmittagskonzert beim Seniorenheim St. Martinus Haren und ein musikalischer Nachmittag auf dem Schützenplatz in Emmeln gewesen.

Der vom Kassenwart Michael Müller vorgetragene Bericht wies keinerlei Besonderheiten auf, so dass einstimmig Entlastung erteilt werden konnte. Zum neuen Kassenprüfer wurde Adrian Frye gewählt.

Vor den Vorstandswahlen dankte der scheidende Vorsitzende Martin Schüer für das ihm entgegengebrachte Vertrauen in den vergangenen Jahren und lobte den großen Einsatz aller Mitglieder und die tolle Zusammenarbeit vor allem im Rahmen des 2019 begangenen Jubiläums zum 50-jährigen Bestehen der Kolpingkapelle. Er hätte sich bei der Organisation und Durchführung der Feierlichkeiten kein besseres Team wünschen können, so Schüer. Die zweite Vorsitzende Christina Jaspers würdigte die Verdienste Schüers und sprach ihm im Namen aller Musiker ihren Dank aus. Er habe die Kapelle stets mit großem Engagement geführt. Ein großer Dank galt auch Schüers Frau Annika. Ihr wurde ein Blumenstrauß überreicht. Der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Hermann Grüter dankte Martin Schüer für die immer gute Zusammenarbeit. Er zeigte sich zuversichtlich, dass man dies auch mit dem neuen Vorstand so fortsetzen werde.

Neben der Wahl von Christina Jaspers zur neuen 1. Vorsitzenden gab es weitere Veränderungen im Vorstand. Neue 2. Vorsitzende ist Tina-Marie Wilming, neue Jugendvertreterin Luisa Schubert, neuer Jugendvertreter Dominik Ströer. Schriftführerin Anja Krallmann, Notenwart Thomas Schüer, Instrumentenwart Tobias Kötter, Kassenwart Michael Müller, Kleiderwartin Lea Robben sowie Jugendvertreter Hannes Robben wurden wiedergewählt. Darüber hinaus gehören Dirigent Florian Krallmann und sein Stellvertreter Timo Vähning dem Vorstand an.

 

Ehrungen und Ausblick

Nach den Wahlen standen Ehrungen verdienter Mitglieder auf der Tagesordnung. Für fünf Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden Jonas Krüssel, Fabienne Kuhl und Hannes Robben geehrt, für 20-jährige Treue Anja Krallmann. Bereits 25 Jahre gehört Annika Schüer der Kolpingkapelle an. Die Auszeichnung zum Musiker des Jahres wurde Tubist Timo Vähning verliehen. Die neue Vorsitzende Jaspers dankte allen Geehrten für ihr jahrelanges Engagement im Verein.

Dirigent Florian Krallmann zeigte sich in seiner Ansprache erfreut, dass die Musiker trotz der schwierigen zurückliegenden zwei Jahre den Spaß am gemeinsamen Musizieren nicht verloren hätten. Im Ausblick auf in diesem Jahr anstehende Auftritte äußerte er sich vorsichtig optimistisch, dass man vielleicht auch endlich wieder auf einem Schützenfest Musik machen könne. Für das erste Wochenende im September sei zudem ein Workshop mit einem Dozenten der Hessischen Bläserakademie für das gesamte Orchester vorgesehen.

 

Das Foto zeigt den neuen Vorstand der Kolpingkapelle Emmeln von links nach rechts: Thomas Schüer, Luisa Schubert, Dominik Ströer, Anja Krallmann, Michael Müller, Christina Jaspers, Hannes Robben, Tina-Marie Wilming, Florian Krallmann (es fehlen: Lea Robben, Tobias Kötter und Timo Vähning)

 

 

Ein Betrag zur Generalversammlung finden Sie auch hier.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.